www.tierhalter-wissen.de

Equines Herpesvirus (EHV)

News

Stellungnahme der StIKo Vet zur Nichtverfügbarkeit von EHV-Impfstoffen

03.03.2016

Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat eine Stellungnahme zur Nichtverfügbarkeit von Impfstoffen gegen das Equine Herpesvirus (EHV) herausgegeben. Die Kommission verweist zunächst darauf, dass die beiden in Deutschland zugelassenen Impfstoffe vermutlich erst Mitte 2016 (Equip EHV 1,4) bzw. erst im zweiten Quartal (Praevaccinol) wieder verfügbar sein werden. Das daraus resultierende Problem ist, dass laut den Gebrauchsanweisungen ein Impfschutz nur bei regelmäßigen Wiederholungsimpfungen in halbjährlichem Abstand erzielt werden kann. Verlängert sich das Impfintervall über sechs Monate hinaus, wird eine neuerliche Grundimmunisierung empfohlen. Die Leistungs-Prüfungs-Verordnung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung schreibt die Impfung gegen EHV aktuell nicht vor. Allerdings erfolgt dies durch einige Zuchtverbände wie z.B. durch den Deutschen Vollblutzuchtverband, der einen Nachweis des Impfschutzes gegen EHV in Zuchtbeständen fordert. Die StIKo Vet verweist darauf, dass aufgrund der antigenetischen Ähnlichkeit der in den Impfstoffen enthaltenen EHV-1- und EHV-4- Stämme grundsätzlich auf einen anderen verfügbaren Impfstoff ausgewichen werden kann, ohne eine neue Grundimmunisierung durchführen zu müssen. Ein Produktwechsel während der Grundimmunisierung sollte aber vermieden werden. Steht in Deutschland kein alternatives Produkt zur Verfügung, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, ein im Ausland zugelassenes Produkt per Ausnahmegenehmigung anzuwenden. Diese Genehmigung muss vom Tierarzt bei der zuständigen Landesbehörde beantragt werden. In der Stellungnahme werden zudem die in Deutschland und anderen EU-Ländern aufgeführten Impfstoffe aufgeführt.
FLI
Weitere EHV-1 Fälle und Aborte in Deutschland 23.03.2021
FLI gibt Hinweise zur EHV-Impfung von Pferden 22.03.2021
Fatale EHV1-Ausbrüche in mehreren Ländern 05.03.2021
Säugetierviren werden über Wasserlöcher auf andere Arten übertragen 16.02.2021
Abwässer weisen auf hohes Level von Antbiotikaresistenzen hin 11.03.2019
Zwei Pferde im Raum München wegen EHV-1 euthanasiert 05.02.2019
Ausbruch von Druse und Herpes im südlichen Kreis Pinneberg 04.04.2017
Hessische Landesmeisterschaften wegen Herpes abgesagt 14.07.2016
Stellungnahme der StIKo Vet zur Nichtverfügbarkeit von EHV-Impfstoffen 03.03.2016
EHV-1 und EHV-9 weisen breites Wirtsspektrum auf 02.11.2015
Todesfälle bei Pferden durch EHV im Rheinland 26.02.2015
EHV-1-Virus erstmals in Ägypten nachgewiesen 17.12.2014
EHV1 und 4 gehören beim Pferd zu den Pflichtimpfungen! 15.05.2014
Audio-Fortbildung zu EHV 18.10.2013
Leitlinie zur Impfung von Pferden erschienen 08.07.2011