www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Neue Notdienstgebühr gilt ab 14. Februar
13.02.2020
Die geänderte Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) tritt am 14. Februar 2020 in Kraft. Damit sind ab dann auch die neuen Notdienstgebühren fällig. Neu ist, dass ab dann die Tierhalter im Notdienst grundsätzlich eine pauschale Notdienstgebühr von 50 Euro beim Tierarztbesuch entrichten müssen. Für die tierärztlichen Leistungen, die im Notdienst erbracht werden, muss ab dann auch mindestens der 2-fache Gebührensatz erhoben werden. Auch wurden die Notdienstzeiten ausgeweitet. Die Notdienstgebührensätze sind in der Woche zwischen 18:00 Uhr und 8:00 Uhr zu erheben.
Das Wochenende gilt ab Freitag 18:00 Uhr bis Montag 8:00 Uhr. Die Notfallgebühren sollen dazu beitragen, dass die Tierärzte auch künftig bei Notfällen außerhalb der normalen Öffnungszeiten zur Verfügung stehen. Die höheren Kosten im Notdienst konnten bisher im erlaubten GOT- Rahmen nicht über eine höhere Abrechnung erwirtschaftet werden und waren daher für die Tierarztpraxen nicht kostendeckend. Die Bundestierärztekammer (BTK) hat ein Merkblatt zu diesem Thema erstellt, das ausgedruckt und an die Tierhalter verteilt werden kann, um den Hintergrund der neuen Gebühren zu erläutern.
Weitere Nachrichten