www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Hunde von den Wiesen fernhalten
06.05.2020
Seit Beginn der Coronakrise sind deutlich mehr Menschen in der Natur unterwegs. Auch Hundehalter wandern vermehrt mit ihren Tieren durch Feld und Flur. Felder sind jedoch Anbaugebiete für Lebens- oder Futtermittel und kein Hundeklo. Daher bitten die Landwirte um entsprechende Rücksichtnahme. Der Landesbauernverband Baden-Württemberg bittet daher alle Mitbürger, landwirtschaftliche Flächen möglichst nicht zu betreten,
Hunde anzuleinen und Abfälle sowie Hundekot zu entsorgen. Verunreinigtes Erntegut ist gesundheitsgefährdend und ein Ärgernis für Verbraucher wie Bauern gleichermaßen, betont der LBV. Zudem stellt verunreinigtes Grünland eine große Gefahr für Nutztiere dar, vor allem für trächtige Rinder. Denn mit dem Hundekot wird häufig auch der Parasit Neospora caninum ausgeschieden, der bei trächtigen Tiere zu Fehlgeburten/Aborten führen kann.
Weitere Nachrichten