www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Corona: Häusliche Gewalt gegen Haustiere nimmt zu
15.05.2020
Die außergewöhnlichen Umstände, ausgelöst durch die Corona- Pandemie, lösen bei vielen Menschen Stress und Angst aus, was sich in Gewalt umwandeln kann. Auch Haustiere werden aktuell häufiger Opfer von Gewaltattacken. Daher appelliert VIER PFOTEN an alle, im Falle eines Verdachtes von häuslicher Gewalt einzuschreiten und Zivilcourage zu beweisen. Zudem empfiehlt die Tierschutzorganisation dringend, Beweise zur Dokumentation des Tiermissbrauchs
zu sichern und Zeugen zu suchen. „Zum Schutz des Tieres muss jeder Gewaltverdacht gemeldet werden. Wenn der Nachbarshund ungewohnt laut aufheult oder man Zeuge einer hitzigen Diskussion darüber wird, das Tier in Ruhe zu lassen, sollten die Alarmglocken läuten. Das Melden der Beobachtungen bei der Polizei, was auch anonym möglich ist, kann vor Missbrauch schützen und sogar Leben retten“, erklärt Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN.
Weitere Nachrichten