www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Nordrhein-Westfalen verabschiedet Gifttiergesetz
25.06.2020
Am 24.06.20 hat der Landtag Nordrhein-Westfalen das Gifttiergesetz verabschiedet. Das neue Gesetz, das am 1. Januar 2021 in Kraft treten wird, verbietet die Neuanschaffung besonders giftiger Tiere und reguliert bestehende Privathaltungen im Land. Wer bereits bestimmte Arten von Giftschlangen, Skorpionen und Spinnen hält, ist verpflichtet, diese Tiere innerhalb der nächsten sechs Monate beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) zu melden. Zudem muss eine Haftpflichtversicherung vorliegen, die entstehende
Schäden ausgleicht. Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser: „Sehr giftige Tiere in Privatwohnungen stellen ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. Wenn Tiere unbemerkt entweichen, ist die Sicherheit der Nachbarschaft gefährdet. Das neue Gesetz soll für mehr Schutz für die Bürgerinnen und Bürger sorgen.“ Ausgenommen von dem Gifttierverbot sind Zoos, Hochschulen sowie Einrichtungen mit behördlicher Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz, zu denen der gewerbliche Tierhandel gehört. Das LANUV ist zuständig für den Vollzug des Gesetzes.
Weitere Nachrichten