www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Witterungsschutz für Weidetiere bedenken
09.07.2020
Schon bald werden die Temperaturen wieder steigen, die nächste Hitzewelle ist bereits angekündigt. Für Rinder, die ständig auf der Weide gehalten werden, heißt das, dass ihnen ein Schutz vor extremer Witterung geboten werden muss. Abhängig von Alter, Rasse, Nutzung, Leistung und Haarkleid sind die Ansprüche der Tiere unterschiedlich. Besteht demnach kein natürlicher Witterungsschutz in Form von Bäume, Hecken oder Waldrändern, muss dafür gesorgt werden, dass ein künstlicher Unterstand den Weidetieren Schutz vor Sonne und Hitze bietet. Weidetierhalter sollten sich
bereits jetzt über die Vorschriften informieren, die besagen, dass alle Tieren gleichzeitig einen Platz im Schatten haben müssen. Zudem ist bei der Nutzung eines natürlichen Witterungsschutzes die Waldgesetzgebung, bei der Erstellung eines Unterstandes sind die Gewässerschutzgesetzgebung und das Raumplanungsgesetz zu beachten. Unterstände ohne Wände, Schattennetze oder ausreichend große Baumgruppen sind hier von Vorteil. Diese Anforderungen gelten für alle dauerhaft auf der Weide gehaltenen Weidetiere, nicht nur für Rinder.
Weitere Nachrichten