www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Infektion von Hunden und Katzen mit COVID-19 möglich
16.07.2020
Virologen des Harbin Veterinary Research Institute in China haben nun endgültig belegen können, dass sich Haustiere mit dem weltweit grassierenden Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren können. Besonders infizierte Katzen zeigen -ähnlich wie Menschen- Symptome wie Atembeschwerden bis hin zu Durchfall. Hunde hingegen bleiben trotz Infektion symptomfrei. Weltweit sind die Fallzahlen bei Haustieren aber eher gering. Klar ist jedoch, dass diese Fälle bislang immer im Zusammenhang mit einer menschlichen Infektion stehen, wie der Direktor des Instituts für Virologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Dr. Thomas Vahlenkamp, weiß. Der
Experte betont jedoch, dass bislang kein infiziertes Tier einen Menschen angesteckt habe. Wenn Katzen- oder Hundebesitzer mehrere Tiere halten, ist es aber möglich, dass sich die Tiere auch untereinander anstecken. „Das soll aber nicht zu Verunsicherung bei Hunde- und Katzenbesitzern führen“, sagt Vahlenkamp. Denn bislang gab es nur eine geringe Anzahl an solchen Fälle. So habe es unter anderem in Frankreich, Spanien, Belgien, Deutschland, China und den USA einzelne solcher Infektionen gegeben. Für Halter von Hunden oder Katzen besteht die Möglichkeit, ihr Tier auf COVID-19 testen zu lassen. Solche Tests bieten u.a. das Institut für Virologie der Universität Leipzig sowie Laboklin an.
Weitere Nachrichten