www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

LKA registriert Zunahme von gestohlenen Tieren in Hessen
20.07.2020
Von der Weide entwendete Lämmer, den Besitzern entrissene Hunde, gestohlene Brieftauben oder Einbrüche in Tierheimen – die Polizei in Hessen hat zuletzt Dutzende Fälle von vermissten oder gestohlenen Tieren registriert. Neben knapp 60 mutmaßlich gestohlenen Haustieren vermerkte die Polizei im vergangenen Jahr zudem insgesamt mehr als 150 gestohlene Schafe, Fische oder Vögel. Die Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) vermuten eine hohe Dunkelziffer, da nur die angezeigten Vermisstenfälle mit in die Statistik einfließen. Nur selten können die Diebe gestellt werden, doch es gibt Vermutungen, was dahinterstecken könnte. „In der Regel handelt es
sich wohl um Einzelfälle, wenn Tiere aus Heimen entwendet werden“, sagt Moira Gerlach, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund. Grundsätzlich sei es denkbar, dass es sich beim Verschwinden von Tieren in einigen Fällen auch um ein organisiertes, kriminelles Geschäft handeln könnte, da zum Beispiel der Handel mit Rassehunden durchaus sehr lukrativ sei. Beweise gebe es aktuell dafür aber nicht. „Es soll auch Fälle gegeben haben, in denen der ehemalige Besitzer sich sein Tier zurückgeholt hat oder in denen sich ein Interessent nicht damit abfinden konnte, dass eine Vermittlung nicht zustande gekommen ist“, so Gerlach.
Weitere Nachrichten