www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Versicherung für Tiere - wann sie Sinn machen
31.07.2020
Versicherungen für Haustiere werden immer wichtiger. Wer Besitzer einer Katze oder eines Hundes ist oder sich mit dem Gedanken beschäftigt, sich ein Haustier anzuschaffen, sollte für den Krankheits- bzw. Schadensfall vorsorgen. Denn es kann ganz schnell gehen, dass Hund und Katze krank werden und hohe Behandlungskosten beim Tierarzt auflaufen. Eine Krankenversicherung deckt diese Kosten ab. Sie greift bei der Versorgung nach einem Unfall, nach Operationen und übernimmt die medikamentöse Versorgung des Tieres. Die Kosten einer solchen Tierkrankenversicherung berechnen sich meist anhand von Alter und Gesundheitsstatus des Tieres zum Zeitpunkt des Abschlusses. Je jünger das Tier, desto geringer sind die regelmäßigen Kosten für die Versicherung.
Ratsam ist darüber hinaus eine Haftpflichtversicherung für Tierbesitzer. Diese tritt in Kraft, wenn ein Sachschaden durch das Tier entsteht oder Menschen verletzt werden. Hier sollte darauf geachtet werde, dass der Tarif Mietschäden und Auslandsaufenthalte mit versichert. Bei einer Pferdehaftpflichtversicherung sollten Flurschäden, Deckschäden und Mietschäden mitsamt der Deckung der Kosten durch Verstöße gegen die Halterpflichten integriert sein. Bei Pferden empfiehlt sich außerdem eine OP-Kosten-Versicherung, die die Kosten für notwendige Operationen und die sich daraus ergebende Nachsorge abdeckt. Grundsätzlich sollten die unterschiedlichen Tarife miteinander verglichen werden, denn teuer bedeutet nicht auch gleichzeitig besser.
Weitere Nachrichten