www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Animal Hording: Mehr als 90 Katzen sichergestellt
31.07.2020
Bei Wohnungsräumungen in den Berliner Stadtteilen Spandau und Pankow im Juli 2020 wurden mehr als 90 Katzen, oft in einem erbärmlichen Zustand, von den Veterinärämtern beschlagnahmt und ins Berliner Tierheim gebracht. Falsch verstandene Tierliebe führte dazu, dass unzählige Katzen in den beiden Haushalten gehortet wurden und die Haltung komplett außer Kontrolle geraten war. „Der erste Fall betraf eine Messie-Wohnung im Bezirk Pankow“, sagt Tierheim-Sprecherin Annette Rost. „Gegen die Bewohner hatte man schon vor Jahren ein Tierhaltungsverbot verhängt, doch sie hielten sich nicht daran.“ Die 55 in dem Pankower Haushalt sichergestellten Tiere waren alle in einem katastrophalen Zustand. Die Tiere hatten entzündete und verklebte
Augen oder litten an Katzenschnupfen. Bei einer Katze wurden so viele Tumore diagnostiziert, dass diese umgehend eingeschläfert werden musste. In der Tierarzt-Praxis des Tierheims stapelten sich die Boxen und die TierärztInnen kamen mit dem Behandeln der Tiere kaum hinterher. Diese Situation wurde durch die zweite Räumung einer Wohnung in Spandau nicht besser, denn da mussten weitere 36 Katzen versorgt werden. Entsprechend viele Katzen müssen nach ihrer Genesung in ein neues Zuhause vermittelt werden, allerdings sollen sie jeweils nur zu zweit abgegeben werden. Interessenten können sich per Mail an schillow1@tierschutz-berlin.de wenden, sie benötigen allerdings eine ausgefüllte Selbstauskunft.
Weitere Nachrichten