www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Zahl der Wolfsrudel in Mecklenburg-Vorpommern gestiegen
04.09.2020
In Mecklenburg-Vorpommern leben aktuell elf Wolfsrudel. Das hat das neueste Wolfsmonitoring ergeben. Damit ist die Wolfspopulation in dem Land innerhalb eines Jahres um drei Rudel gewachsen. Neben bereits bekannten Wolfsvorkommen in den Regionen Jasnitz, Grabow, Kaarzer Holz, Retzow-Jännersdorfer Heide, Nossentiner Heide, Müritz-Nationalpark, Löcknitz und Torgelow sind neue Rudel in den Regionen Laasch, Billenhagen und Eichhorst bestätigt worden. Zudem wurden insgesamt 21 Welpen in den Rudeln gezählt, die im Mai 2020 geboren wurden. Die deutlich gestiegene Wolfspopulation brachte allerdings auch eine erhöhte Anzahl an Rissvorfällen mit sich, bei denen ein Wolf als Verursacher festgestellt oder nicht ausgeschlossen werden kann. Zählungen bis Ende August ergaben 56 Rissvorfälle, bei denen 202 Nutztiere getötet und 59 verletzt wurden. Meist wurden Schafe gerissen, seltener waren Damwild oder Kälber betroffen. „Aufgrund der zahlreichen Sichtungen und
Rissvorfälle lag die Vermutung nahe, dass sich der Wolfsbestand in Mecklenburg-Vorpommern in der vorhergesagten Art und Weise entwickelt. Der Zuwachs der Population wird mit 30 Prozent pro Jahr angenommen und daher haben wir nun den Wolf nahezu flächendeckend im Land vertreten. Deswegen muss der Bund nun reagieren und den günstigen Erhaltungszustand für die Art feststellen. Das ist nötig, damit wir die entsprechenden Schritte einleiten können, um den Bestand zu managen. Sonst geht uns das Verständnis der Menschen verloren, die immer wieder auch die negativen Auswirkungen der Rückkehr des Wolfes zu spüren bekommen. Ich rede hier natürlich auch von den Schafzüchten, für die jeder Wolfsriss auch zum psychologischen Problem wird. Artenschutz, Tierschutz und soziale Verantwortung müssen in Deckung gebracht werden“, erklärte Agrar -und Umweltminister Dr. Till Backhaus anlässlich der Eröffnung des Erlebnisfades Wolf im Müritz-Nationalpark.
Weitere Nachrichten