www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Clickertraining für Hunde - gewusst wie
14.09.2020
Das sogenannte Clickertraining, das auf positiver Verstärkung beruht, ist bei Hundehaltern beliebt. Die genaue Art und Weise, wie diese Trainingstechnik eingesetzt wird, unterscheidet sich jedoch je nach Trainerin und Trainer. Ein Forschungsteam der Vetmeduni Vienna untersuchte nun, ob diese Unterschiede eine Auswirkung auf den Gemütszustand der Hunde haben. Dabei fanden sie heraus, dass sich ein nur teilweise an Belohnungen geknüpftes Clickertraining negativ auf die Hunde auswirkt.
Das Forschungsteam untersuchte die Auswirkung einer teilweisen Belohnung auf die Trainingseffizienz (Lerngeschwindigkeit) als auch auf den affektiven Zustand von Hunden. Laut Studienleiterin Giulia Cimarelli vom Clever Dog Lab der Vetmeduni Vienna zeigen die Ergebnisse deutlich, dass z. B. Futterbelohnungen nach jedem Klick empfehlenswert sind: „Eine teilweise Belohnung verbessert nicht nur nicht die Wirksamkeit des Trainings, sondern ist auch mit einem negativ zu bewertenden affektiven Zustand verbunden.“
Weitere Nachrichten