www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Einsatz von Corona-Spürhunden bei Großveranstaltungen denkbar
04.02.2021
Ein Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Holger Volk von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) arbeitet aktuell an einem Projekt, Spürhunde zur Entdeckung von SARS-CoV-2- infizierten Menschen auszubilden. Beeindruckend waren bislang die Ergebnisse: schon nach einer nur einwöchigen Trainingszeit konnten die Hunde durchschnittlich 94 Prozent der infizierten Personen korrekt erschnüffeln. Am gestrigen Mittwoch hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil vor Ort über sinnvolle Einsatzmöglichkeiten der ausgebildeten Corona-Spürhunde informiert. Klinikleiter Volk hat zusammen mit Dr. Esther Schalke von der Bundeswehr, Nico Röger, Hannover Concerts GmbH sowie Stefan Schreckensberger, ProEvent Hannover, eine Projektidee entwickelt, bei der die Spürhunde auf Großveranstaltungen
zum Einsatz kommen könnten. „Da Hunde innerhalb weniger Sekunden eine Entscheidung treffen und sie damit deutlich schneller sind als Antigen-Schnelltests und kein unangenehmer Nasen-Rachenabstrich vorgenommen werden muss, wie er für die PCR-Tests erforderlich ist, ist ihr Einsatz besonders für größere Menschenansammlungen attraktiv“, erklärt Volk. Das geplante Projekt sieht vor, dass der Einsatz von Spürhunden als Screeningmethode im Zusammenspiel mit Antigen- Schnelltests und PCR-Testverfahren in vier unterschiedlichen Szenarien beurteilt wird. Das Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe der Corona-Spürhunde irgendwann zur Normalität zurückkehren zu können. Ministerpräsident Weil war zuzmindest schon mal beeindruckt von der Fähigkeiten der Vierbeiner.
Weitere Nachrichten