www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Impfschutz in jedem Alter wichtig!
25.02.2021
Anlässlich des Welttages der Tierimpfung am 20. April appelliert der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) an die HalterInnen von Hunden und Katzen, den Impfschutz ihrer Tiere regelmäßig zu aktualisieren. Während Neu-BesitzerInnen meist eine sehr hohe Impfbereitschaft zeigen, lässt der Eifer mit wachsendem Alter der Tiere nach, wie eine Umfrage der BfT ergeben hat. Doch die Grundimmunisierung, die während der ersten Lebenswochen stattfindet, wirkt nicht für immer. Der Tierarzt kann die TierbesitzerInnen beraten, welche Impfungen zu welchem Zeitpunkt aufgefrischt werden sollten. Je nachdem, wie
Tiere gehalten werden, können sich die Impfempfehlungen unterscheiden. Nur durch regelmäßiges Impfen konnten bzw. können Tierkrankheiten limitiert werden. Das bedeutet aber auch, dass der Impfschutz gegen selten gewordene Krankheiten, wie beispielsweise die Tollwut, ebenfalls aufrecht erhalten werden muss. Der Impfschutz einer Population ist nämlich nur gewährleistet, wenn mindestens 70 Prozent geimpft sind. Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) aktualisiert laufend ihre Leitlinien, die für die Tierärzte eine unverzichtbare Orientierung in der täglichen Impfpraxis geworden sind.
Weitere Nachrichten