www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Fleischverzehr 2020 weiter gesunken
26.03.2021
Das Essen von Fleisch kommt immer mehr aus der Mode. Im Jahr 2020 war der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch mit 57,3 kg so niedrig wie noch nie bzw. seit 1989, wo mit der Statistik zum Fleischverzehr begonnen wurde. Demnach sank der Fleischverzehr in Deutschland im Jahr 2020 verglichen mit dem Vorjahr um 750 g. Vor allem sank der Verzehr von Schweinefleisch. Hier war ein Rückgang beim Pro-Kopf-Verbrauch um 940 Gramm zu verzeichnen. Bei Rind- und Kalbfleisch sank er um 40 g. Jedoch stieg gleichzeitig der Verzehr
von Geflügelfleisch um 180 g pro Person an, wie den vorläufigen Zahlen des Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) zu entnehmen ist. Diese Entwicklung spiegelte sich auch in der Fleischproduktion in Deutschland wider. Demnach wurde 2,4 % weniger Schweinefleisch und 2,7 % weniger Rind- und Kalbfleisch produziert, während die Geflügelfleischerzeugung um 1,7 % im Vergleich zum Vorjahr anstieg. Der Selbstversorgungsgrad bei Fleisch lag für 2020 bei insgesamt 117,7 %, beim Geflügel lag er bei 97,2 %.
Weitere Nachrichten