www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Telemedizin: Haustierversicherung übernimmt Kosten
30.03.2021
Seit Beginn der Corona-Pandemie schreitet auch in den Tierarztpraxen die Digitalisierung voran. Immer mehr TierärztInnen bieten seitdem eine Videosprechstunde für TierhalterInnen an. So haben die PatientenbesitzerInnen die Möglichkeit, ohne physischen Besuch in der Praxis einen Tierarzt zu konsultieren. Gerade bei unklaren Symptomen kann der Telemedizin-Service abklären, ob gegebenenfalls ein Notfall vorliegt. Seit 29. März 2021 übernimmt die AGILA Haustierversicherung im Krankheitsfall in ausgewählten Exklusiv-Tarifen die Kosten für tierärztliche Beratung via Videosprechstunde. Die Abrechnung erfolgt über den Kooperationspartner FirstVet, sodass die TierhalterInnen nicht in Vorkasse gehen müssen, wie AGILA-Bereichsleiter Marco Brandt
erklärt. „Wir freuen uns, dass wir mit einem starken und innovativen Partner wie FirstVet unsere Serviceleistungen weiterentwickeln können. Damit gehen wir einen wichtigen, zukunftsweisenden Schritt in der Tiermedizin mit.“ Myvetlearn.de bietet Tierärztinnen und Tierärzte die Online-Fortbildung Veterinär-Telemedizin in der Praxis - So gelingt der Einstieg. Die Online-Fortbildung besteht aus vier E- Learning-Modulen und einem abschließenden Live-Online-Seminar am 15. April 2021. Die Fortbildung ist sehr praxisbezogen und soll bei der Entscheidungsfindung helfen, ob und dann mit welchem System man sich für die Telemedizin/Teletriage in der eigenen Praxis entscheidet. Es besteht auch die Möglichkeit, nur am Live-Seminar teilzunehmen.
Weitere Nachrichten