www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Zahl schwer kranker Hundewelpen stark gestiegen
09.04.2021
Aufgrund der Corona-Pandemie hat das Interesse an Haustieren stark zugenommen. Dies hat leider auch zu immer mehr "illegalen Hundewelpen" geführt, die häufig schwer erkranken. Die Veterinärmedizinische Universität Wien vermeldete einen dramatischen Anstieg bei Hundepatienten, die gegen Parvovirose behandelt werden müssen. Die hochinfektiöse Infektionskrankheit ist besonders für Hundewelpen gefährlich, da diese meist noch über keinen ausreichenden bzw. gar keinen Immun- bzw. Impfschutz verfügen. Im falle einer Erkrankung kommen auf die BesitzerInnen nicht selten hohe Tierarztkosten zu, da in der Regel eine intensive, stationäre Therapie notwendig ist. Häufig stammen solche kranken Welpen von kriminellen Händlern aus osteuropäischen Ländern. Die Vetmeduni Vienna und die Tierschutzombudsstelle Wien warnen daher vor dem Kauf von Tieren über das Internet oder aus anderen unbekannten Quellen. „Sie riskieren damit nicht nur großes Leid bei Ihrem Tier und Ihnen, sondern gefährden auch die Gesundheit
anderer Hunde und Katzen“, betonen Eva Persy, Wiener Tierschutzombudsfrau, und Iwan Burgener, Leiter der Kleintierklinik an der Vetmeduni Vienna. Die Behandlungskosten liegen bei durchschnittlich 1.500 bis 2.500 Euro. „Was den HalterInnen klar sein muss: Da die Hunde oftmals mit Folgeschäden zu kämpfen haben, können weitere Kosten für tierärztliche Behandlungen, Spezialfutter etc. auf sie zukommen“, so Burgener. „Manche Vierbeiner werden zu Dauergästen in den Ordinationen.“ Die E-Learningreihe Consensus Statements - für die Kleintiermedizin verständlich erklärt, vertieft in insgesamt 18 Modulen das tierärztliche Wissen über zahlreiche Erkrankungen von Hund und Katze. Alle ATF-anerkannten Fortbildungsmodule, die als Live-Seminare mit Aufzeichnung stattfinden, können auch einzeln gebucht werden. Hundezüchter erfahren in der Online-Fortbildung Welpenaufzucht unter Tierhalter-Wissen.de von Tierärzten, welche Impfungen die Welpen zwingend für einen guten Start in ein gesundes Leben erhalten sollten.
Weitere Nachrichten