www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Gebietsfremde Arten über Online-Portal melden
27.04.2021
Die Zahl der gebietsfremden Tier- und Pflanzenarten in Deutschland wächst stetig. In Europa wurden bislang mehr als 10.000 sogenannte Neobiota gezählt. Probleme bereiten invasive Arten, die einen starken Einfluss auf das heimische Arten oder Lebensgemeinschaften haben. Das Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg hat nun ein Online-Portal entwickelt, über das Funde von gebietsfremden und invasive Arten in Hamburg gemeldet werden können. Denn neben der Lindenwanze oder dem Bambusbockkäfer wurde Anfang des vergangenen Jahres in der Stadt erstmals auch ein lebendes Exemplar der Asiatischen Hornisse entdeckt. Das Insekt verhält sich besonders aggressiv gegenüber Honigbienen und wird daher vor allem von Imkern als ernsthafte Bedrohung für die Bienenzucht, aber auch für andere Insekten gefürchtet. Die neue Webseite „neobiota- hamburg.de“ soll nun dazu beitragen, gebietsfremde Arten zu identifizieren. Interessierte können sich auf einer Hamburg-Karte einen Überblick über die Fundorte verschaffen und nach bestimmten
Tierarten suchen. Zunächst fokussiert sich das Portal auf gebietsfremde Fische und Insekten, später ist dann die Erweiterung um andere Tiergruppen geplant. Über eine spezielle Upload-Funktion auf dem Portal haben Userinnen und User die Möglichkeit, ihre Entdeckungen an die Forschenden zu melden und mit Fotos zu belegen. So haben die ForscherInnen die Möglichkeit, bislang unbekannte Populationen zu entdecken. Insbesondere ImkerInnen sind aufgerufen, nach Exemplaren der Asiatischen Hornisse Ausschau zu halten und Funde direkt über das Portal zu melden. Tierärztinnen und Tierärzte können sich auf Myvetlearn.de ab dem 1. Mai 2021 im Grundkurs Bienen online fortbilden. Der E-Learning-Kurs besteht aus vier Modulen, die Grundlagenkenntnisse über Bienen vermitteln sowie umfassende spezielle Informationen zu Bienenkrankheiten, Bienenprodukten sowie den zu beachtenden Rechtsvorschriften geben. Der Kurs ist geeignet zur Weiterbildung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Bienen / den Fachtierarzt für Bienen.
Weitere Nachrichten