www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Anweiden muss in kleinen Schritten erfolgen
28.04.2021
Das Frühjahr ist da und damit auch der Beginn der Weidesaison. Allerdings sollte die Futterumstellung der Tiere, insbesondere von Pferden, unbedingt langsam und mit Bedacht erfolgen. So sollten Kraftfuttergaben während der Anweidephase entfallen. Zudem sollten die Pferde bereits vor dem Koppelgang, dessen tägliche Dauer beginnend bei 15 Minuten täglich langsam gesteigert werden sollte,
bereits Heu und/oder Stroh vorgelegt bekommen haben, um den Dickdarm bei der Futterumstellung zu unterstützen. Da die Darmflora etwa 14 Tage zur Anpassung an die Futterumstellung benötigt, sollte auch die Anweidephase mindestens so lange dauern. Währenddessen ist die Zufütterung von Heu ein Muss. Zudem sollten die Tiere jeden Tag auf Durchfall und Aufgasungen kontrolliert werden.
Weitere Nachrichten