www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Wien macht auf Qualzuchtproblematik aufmerksam
04.05.2021
In Wien sind innerhalb weniger Tage gleich fünf Katzen der Rasse Scottish Fold ausgesetzt worden. Aus diesem Anlass macht die Stadt Wien auf die Qualzuchtproblematik aufmerksam. Die lieblos entsorgten Tiere, von denen das jüngste erst wenige Wochen alt ist, wurden ins TierQuarTier Wien gebracht, wo sie tiermedizinisch behandelt werden. Bei der Rasse handelt es sich um eine sogenannte Qualzucht, die in Österreich verboten ist. Qualzuchten bezeichnen die einseitige Zucht auf bestimmte körperliche Merkmale oder extreme Ausprägungen. Das kann sich sehr nachteilig auf Gesundheit und Wohlbefinden der Nachkommenschaft auswirken. „Was süß ausschaut, bedeutet für die Tiere höllische Qualen“, erklärt Eva Persy, Leiterin der Tierschutzombudsstelle Wien. Bei der Rasse Scottish Fold sind die „gefalteten Ohren“ typische Merkmale. Da die Fundorte der Tiere sehr nahe beieinander liegen, liegt die Vermutung nahe, dass alle Findlinge aus
einer Hobbyzucht stammen. „Scheinbar war die Zucht nicht mehr ertragreich genug oder die Nachkommen waren zusätzlich zu ihren Qualzuchtmerkmalen durch schlechte Haltung auch noch anderweitig krank, und somit unverkäuflich“, so Thomas Benda, Betriebsleiter des TierQuarTiers verärgert. „Manche Tiere müssen jedoch bereits im Alter von zwei Jahren eingeschläfert werden, weil das Leid einfach zu groß ist“, erklärt Persy weiter. „Dass die HalterInnen diese von Menschenhand krank gezüchteten und ohnehin sehr verletzlichen Tiere einfach ihrem Schicksal überlassen, ist besonders verwerflich.“ Die Stadt Wien bittet nun um hilfreiche Hinweise aus der Bevölkerung. Auf die Möglichkeiten von TierärztInnen zur Aufklärung der Tierhalter und die Abkehr von solchen Qualzuchten wird in einem Live-Online-Seminar am 18. Mai auf Myvetlearn.de eingegangen. Ein weiteres Seminar dazu steht AmtstierärztInnen als Aufzeichnung vom 19. April zur Verfügung.
Weitere Nachrichten