www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Rückgabewelle von Haustieren hat begonnen
01.07.2021
Während der Corona-Pandemie, verbunden mit Home-Office und - Schooling, hat sich bei vielen Menschen in Deutschland der Wunsch nach einem Haustier manifestiert. ExpertInnen sprechen von 1,6 Millionen Hunden und Katzen, die allein im Jahr 2020 in die Haushalte eingezogen sind. Nicht selten wurden die Tiere unüberlegt angeschafft, ohne auf die Zeit nach dem Lock Down zu schauen. Mit den Lockerungen und der begonnenen Sommerreisezeit hat die von Tierschützern bereits befürchtete Abgabewelle begonnen. Immer mehr Tiere werden wegen Überforderung oder der Unvereinbarkeit von Tier und Alltag in den Tierheimen abgegeben. „Die aktuelle Entwicklung lässt uns mit Sorge in die Zukunft blicken“,
sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. „Auch wenn Tierheime bisher nur vereinzelt mit vermehrten Abgaben zu kämpfen haben, rechnen sie in der kommenden Zeit mit einer Flut von Neuaufnahmen. Die Kapazitäten könnten dann irgendwann erschöpft sein.“ Als Konsequenz haben einige Tierheime schon einen Aufnahmestopp verkündet, was vermehrt dazu führen könnte, dass die Vierbeiner einfach im Wald oder an Autobahnraststätten ausgesetzt werden. Der Deutsche Tierschutzbund rät künftigen HalterInnen, sich vor der Anschaffung eines tierischen Familienmitglieds umfassend zu informieren. Die Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ klärt über die wertvolle Arbeit der Tierheime und ihre aktuelle Situation auf.
Weitere Nachrichten