www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Straßenkatzen helfen - Kastration steht an erster Stelle
08.10.2021
In Deutschland leben ca. zwei Millionen Straßenkatzen. Nicht nur in den kalten Monaten brauchen die Tiere Hilfe, wie der Deutsche Tierschutzbund erklärt. Die Tierschutzorganisation appelliert im Rahmen seiner Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ an alle HalterInnen von Freigängerkatzen, ihre Vierbeiner dringend kastrieren zu lassen, um das Katzenleid auf der Straße nicht noch zu vergrößern. Doch auch Wohnungskatzen können entwischen und sich mit Straßenkatzen paaren. Daher sollten auch diese unbedingt kastriert werden. „Nur, wenn alle mithelfen, werden langfristig weniger Straßenkatzen ohne ein liebevolles Zuhause um ihr Überleben kämpfen müssen“, erklärt
Dr. Moira Gerlach, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund. Auch Menschen ohne eigene Katze können an zahlreichen Stellen helfen. So freut sich jeder Tierschutzverein über Unterstützung in Form von tatkräftiger Mithilfe oder Spenden, die für Kastrationen und die Versorgung der Vierbeiner benötigt werden. Wer verborgene Plätze von Straßenkatzen kennt, kann diesen auch durch das Bereitstellen von warmen Schlafplätzen helfen, die ganz leicht selbst gebaut werden können. Für die dringend notwendige Aufklärungsarbeit können Tierfreunde in den sozialen Medien den Hashtag ‪#‎KatzenHelfen sowie die extra kreierten Kampagnen-Motive des Deutschen Tierschutzbundes verwenden.
Weitere Nachrichten