www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Immer mehr Pferdehalter schließen OP-Versicherung ab
05.11.2021
Immer mehr PferdebesitzerInnen sichern sich mit einer Operationsversicherung ab. Wie die R + V Versicherung berichtet, hat die Corona-Pandemie dazu geführt, dass sich mehr Menschen in Deutschland ein Pferd zugelegt haben. „Während der Pandemie ist die Beschäftigung mit Tieren für viele Menschen eine willkommene Abwechslung. Offensichtlich gilt das auch fürs Reiten“, sagt Eleena Hirt, Tierversicherungsexpertin bei der R+V. Damit einhergehend hat sich auch das Bedürfnis nach finanzieller Sicherheit extrem verstärkt. „Die Zahl der Pferdebesitzer, die eine Operationskostenversicherung für ihr Tier abschließen, hat sich bei uns seit Anfang 2020 verdreifacht“, so Hirt weiter.
Denn schon kleine Entzündungen oder schwere Koliken können eine Operation nach sich ziehen, die schnell Tausende Euros kosten kann. „Etwa jedes zehnte Pferd bekommt pro Jahr eine Kolik – auch bestens versorgte und völlig gesunde Tiere. Muss das Pferd dann operiert werden, kostet das im Schnitt 8.000 Euro“, erzählt Hirt. Die Operationskostenversicherung übernimmt nun auch die Kosten für einen notwendigen Eingriff im Stall, um Halter und Patient die belastende Fahrt zur Klinik zu ersparen. „Kleine Operationen wie eine Wundnaht bei einer Verletzung kann der Arzt problemlos im heimischen Stall durchführen – für Pferd und Halter ist das eine Entlastung“, weiß Hirt.
Weitere Nachrichten