www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Studie zu Corona-Ansteckungen zwischen Halter und Haustier
08.11.2021
Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Sars-CoV-2 auch immer wieder bei verschiedenen Tierarten nachgewiesen worden. Forschende im US-amerikanischen Staat Arizona versuchen, mit dem „Covid-19 and Pets Programm” herauszufinden, wie häufig Ansteckungen zwischen Haltern und Haustieren auftreten. Dafür werden systematisch alle Hunde und Katzen von Covid-Erkrankten getestet. In 6 von 24 Haushalten wurden dabei 14 von 61 Tieren positiv getestet. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) sucht derzeit ebenfalls TierhalterInnen, die eine SARS-CoV-2 Infektion durchgemacht haben und bereit sind, gegen eine Aufwandsentschädigung an einer Studie teilzunehmen. Diese beinhaltet die Bereitschaft zu einer
einmaligen Blutentnahme bei dem im selben Haushalt lebenden Hund oder Katze durch die Tierärztin/den Tierarzt. Die Blutprobe wird am FLI auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 untersucht, um nachzuweisen, ob das Haustier ebenfalls mit dem Virus infiziert war. Die Studienergebnisse sollen über Häufigkeit und Symptomatik von SARS-CoV-2-Infektionen bei Haustieren und die damit verbundenen Risikofaktoren Aufschluss geben. Die StudienteilnehmerInnen werden außerdem gebeten, einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Die TeilnehmerInnen werden über das individuelle Befund- Ergebnis informiert. Interessierte HalterInnen werden gebeten, sich per mail an Covmon@fli.de oder telefonisch unter 038351 74981 für die Studie anzumelden.
Weitere Nachrichten