www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Kritik an der Förderrichtlinie zur Katzenkastration in Brandenburg
29.12.2021
In Brandenburg stehen bis Juli 2023 rund 51.000 Euro für die Kastration von Streunerkatzen zur Verfügung. Laut der im August diesen Jahres veröffentlichen Förderrichtlinie des brandenburgischen Verbraucherschutzministeriums können jedoch nur anerkannte Tierschutzorganisationen, die Tierheime oder tierheimähnliche Einrichtungen im Land Brandenburg betreiben, die Mittel von 58 Euro für weibliche Katzen und 20 Euro je Kater in Anspruch nehmen.
Dies bereitet dem Brandenburger Tierschutzverband Sorge, da kleine Vereine, die nicht über ein eigenes Tierheim oder eine Auffangstation verfügten, ab 2022 keine Gelder mehr erhalten würden. Diese Verknüpfung der Bedingungen sei unsinnig und nicht nachvollziehbar, da beispielsweise im Jahr 2020 allein drei Vereine ohne Tierheim oder Auffangstation für die Kastration von rund 2.300 Katzen gesorgt haben, was knapp 30 Prozent der Tiere insgesamt entsprach.
Weitere Nachrichten