www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Paten für Blühflächen gesucht
20.04.2022
Blühflächen sind für Insekten, aber auch für Feldvögel und Niederwild sowohl Lebens- als auch Rückzugsraum. Auch in diesem Jahr suchen Landwirtinnen wieder Privatpersonen, Unternehmen und sonstige Institutionen, die eine Blüh-Patenschaft übernehmen möchten und damit aktiv dem Insektensterben entgegenwirken. „Die Ursachen des Insektensterbens sind vielfältig. Allein durch die fortschreitende Versiegelung der Landschaft in unserem eng besiedelten Raum wird der Lebensraum der Insekten ständig kleiner. Insektenschutz ist daher eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wir möchten allen, die selbst nicht über geeignete Flächen verfügen, die Möglichkeit geben, sich aktiv zu
beteiligen“, erklärt Wolfgang Wappenschmidt, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach. Im Rhein-Kreis Neuss haben sich in diesem Jahr bereits 35 landwirtschaftliche Betriebe für die „Aktion Blühpatenschaft“ gefunden, die blühende Flächen auf ihren Feldern angelegt haben. Nach dem Abschluss des Patenschaftsvertrag mit dem Neu-Paten können die teilnehmenden Landwirte für Insekten passendes Saatgut kaufen und eine Blühfläche erstellen. Der Preis für eine Patenschaft hängt dabei von der Größe der Patenschaftsfläche ab. Die Paten werden nach der Einsaat über die Lage der von ihnen mitfinanzierten Fläche informiert und können sich vor Ort die Entwicklung der Pflanzen ansehen. Zudem erhalten sie eine Urkunde.
Weitere Nachrichten