www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

VÖK-Tierschutzpreis erstmals verliehen
29.09.2022
Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziner (VÖK) in Salzburg ist Karina Schöll mit dem VÖK-Tierschutzpreis ausgezeichnet worden. Der von Andrea und Walter Hohl gestiftete Preis für wissenschaftliche Arbeiten zur Bekämpfung der Qualzucht wurde zum ersten Mal verliehen. Die Preisträgerin erhielt die Auszeichnung für ihre Arbeit „Qualzuchtmerkmale bei der Katze und deren Bewertung unter tierschutzrechtlichen Aspekten“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Mit diesem Preis, der auch in den nächsten Jahren vergeben werden soll, sollen WissenschaftlerInnen und Projekte gfördert werden, die sich mit der Bekämpfung der Qual- und Defektzucht bei Hunden und Katzen tierärztlich befasst. Familie Hohl ist Besitzer einer Französischen Bulldogge, die bereits im Welpenalter schwer krank wurde und operiert werden musste, um überhaupt überleben zu können.
Seitdem engagiert sich das Ehepaar Hohl, um zukünftige Hundebesitzer aufzuklären und vor allen Dingen die Zucht solcher u.a. unter schwerer Atemnot leidenden Hunde zu bekämpfen. Unter anderem erstattete Walter Hohl Anzeige wegen Verstoßes gegen das Ausstellungsverbot gegen Aussteller, Zuchtrichter und den Ausstellungsveranstalter der Internationalen Hundeausstellung in Tulln 2021. „Wir erhoffen uns von den Anzeigen ein massives Signal, dass künftig nicht mehr über die Ausstellung von qualzuchtbetroffenen Tieren hinweggeschaut wird. Wichtig ist, dass ein Hund gesund ist und sich des Lebens freuen kann – wie er ausschaut, ist dagegen unwichtig“, so Walter Hohl. In Deutschland gilt seit dem 1.9.2022 ein Ausstellungsverbot für Qualzuchten. Im kommenden Jahr wird es bei Vetion.de eine Fortbildungsreihe zu dem Thema Qualzuchtmerkmale und Ausstellungsverbot geben.
Weitere Nachrichten