www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

SPD fordert einheitliche Regelungen für Online-Tierhandel
17.01.2023
Der illegale Handel von Hundewelpen über das Internet boomt weiterhin. Auf zahlreichen unregulierten Online-Plattformen wie Ebay Kleinanzeigen oder Quoka bieten unseriörse Händler junge Hunde an, die meist aus dem Ausland stammen. Um diesen Machenschaften endlich einen Riegel vorzuschieben, hat Sandra Redmann, Tierschutzpolitikerin der SPD-Fraktion in Schleswig-Holstein, nun in einem Antrag die Landesregierung aufgefordert, sich auf Bundesebene für zügige Einschränkungen des Online-Tierhandels einzusetzen. Bislang können die Welpenhändler, geschützt durch die
Anonymität des Internets, die Tiere, die häufig in einem sehr schlechten Gesundheitszustand sind und viel zu früh von ihren Müttern getrennt wurden, verkaufen. Zudem ist die Gefahr groß, dass die Hundewelpen unüberlegt und spontan gekauft werden, was zur Folge hat, dass viele Tiere über kurz oder lang im Tierheim abgegeben oder ausgesetzt werden. Zum Schutz der Tiere fordert Redmann eine zügige Einschränkung des Handels über das Internet. Bisher gebe es kaum Regelungen, die die Tiere vor Missachtung der Tierschutzstandards und des Tierwohls seitens der Händler schützen, so Redmann.
Weitere Nachrichten