www.tierhalter-wissen.de

Käseknochen - selbstgebackene Leckerlies für Hunde



100g gehackte Walnüsse
100g grob gehackte Haselnüsse
150g geriebener Bergkäse, Emmentaler oder Gouda
4 Eier
500g Buchweizenmehl
Wasser und Mehl nach Bedarf

Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Dann runterkühlen lassen und mit den Walnüssen mischen. Die Nüsse mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Hebt etwas Käse auf und bestreut die ausgestochenen Kekse vor dem Backen mit diesem. Mit der Hand etwas andrücken.
Wenn Ihr das Gefühl habt, dass der Teig zu fest bzw. zu trocken ist, könnt Ihr etwas Wasser beimischen. Klebt der Teig zu sehr an den Händen, solltet Ihr noch mehr Mehl hinzufügen.
Einen Klumpen formen und mit Klarsichtfolie bedeckt für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach kann dieser gut ausgerollt werden, am besten bestäubt Ihr die Fläche mit wenig Mehl.
Mit einer Knochen-Ausstechform Kekse ausstechen und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ca. eine Stunde müssen die Kekse bei ca. 150 Grad (Umluft) backen. Danach den Backofen leicht öffnen und die Kekse trocknen lassen.
In einer Papiertüte oder einem Leinensäckchen aufbewahrt, halten die Käseknochen mindesten 4 Wochen.
Haltbarkeit: ca. 4 Woche